Sicherung des Innovationsnetzwerks

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

ALT © Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG

Stage 2 - Sicherung und Ausbau des Innovationsnetzwerks

Während die produktionstechnologischen Entwicklungsprojekte von »TurPro Stage 1« konkret technologische Einzelkompetenzen zu einer durchgängig integrativen Lösung zur Reparatur und Fertigung von Turbomaschinen verknüpfen, ist es Ziel von »TurPro Stage 2«, das bestehende Innovationsnetzwerk zu festigen und auszubauen.

Vision der übergreifenden Zusammenarbeit ist es, fertigungstechnische Entwicklungsprojekte zu identifizieren und an zukünftigen Produktanforderungen auszurichten.

Hier werden vor allem die am Innovationscluster beteiligten Hersteller von Turbomaschinen einbezogen. In bilateralen Workshops mit den Fraunhofer-Instituten werden fertigungstechnologische Möglichkeiten mit den zukünftigen Anforderungen der Turbomaschinen abgeglichen. So können neue Projekte sowohl durch »Technology Push« als auch durch »Market Pull« initiiert werden.

Damit alle beteiligten Unternehmen an den Erkenntnissen teilhaben können - ohne dabei die Sensibilität dieser Informationen außer Acht zu lassen - sind die Hersteller von Turbomaschinen aufgefordert, zukünftige Entwicklungstrends in Form aussagekräftiger Fachvorträge im Rahmen der »TurPro«-Veranstaltungen transparent zu machen.

Eine neue Plattform dafür ist die Aachener Konferenz »Integrative Produktionstechnologie für Turbomaschinen«, die ab Frühjahr 2011 regelmäßig stattfinden wird. Über das bestehende »TurPro«-Netzwerk hinaus binden wir hier auch weitere Experten aus Forschung und Industrie ein, um das Netzwerk auszudehnen und den Wissenszuwachs zu fördern.