Vision

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

ALT © Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG

Steigender Bedarf an Energie

Verschiedene Studien prognostizieren einen stetigen Anstieg der installierten Kapazität zur Erzeugung elektrischer Energie bis zum Jahr 2030 um jährlich 2,5 bis 3,5 Prozent. Die aktuellen Diskussionen im Hinblick auf die Veränderungen des Weltklimas unterstreichen die Notwendigkeit optimaler und effizienter Prozesse.

Alternative Energien können den Bedarf kurzfristig nicht in ausreichendem Maße decken und zur Zeit nur ergänzen. Der Anteil an elektrischer Energie, die durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugt wird, wird konstant bei etwa 80 Prozent liegen, sodass Turbomaschinen weiterhin eine zentrale Rolle einnehmen werden.

Wachsendes Verlangen nach Mobilität

Eine ähnliche Bedeutung ergibt sich aus der Luftfahrt. Der Bedarf an Verkehrsflugzeugen wird sich innerhalb der nächsten 20 Jahre verdoppeln. Dabei müssen knapp 60 Prozent der sich derzeit im Betrieb befindlichen Flotte ersetzt werden. Die neuen Modelle müssen bei niedrigeren Kosten effizienter, zuverlässiger und umweltfreundlicher werden. Einen entscheidenden Beitrag hierzu leisten ihre Triebwerke.

Zwei Missionen für das Innovationscluster

Das Innovationscluster verfolgt in Bezug auf die Herstellung von Turbomaschinen zwei Ziele. Zum einen werden durchgängige und adaptive Fertigungs- und Reparaturprozesse entwickelt. Zum anderen soll die Entwicklung innovativer Fertigungsverfahren eine deutlich fortschrittlichere und leistungsfähigere Auslegung von Turbomaschinen ermöglichen.

Die Umsetzung dieser Ziele erfolgt auf Basis der engen Verzahnung von Forschungseinrichtungen aus verschiedenen Disziplinen mit Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Herstellung von Turbomaschinen.